Privatkredite

Einfach & leicht erhalten

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Privatkredite funktionieren und wie Sie Zugang zu ihnen erhalten können, auch wenn Sie nicht auf Ihren Verwandten- und Bekanntenkreis angewiesen sind.

5,0
5,0 von 5 Sternen (basierend auf 2 Bewertungen)

t

Was sind Privatkredite?

  • Es gibt im Volksmund zwei verschiedene Deutungsweisen, des Worts "Privatkredits".
  • Einerseits versteht man unter dem Wort “Privatkredit”, Kredite die an Privatpersonen vergeben werden.
  • Andererseits werden auch Kredite so genannt, die von Privatpersonen an Privatpersonen vergeben werden. Diese Kredite sind auch als Peer to Peer Kredite bekannt.
  • Privatkredite unterscheiden sich stark bei den Konditionen, weshalb Sie immer einen Kreditvergleich durchführen sollten.
  • Für was Sie einen Privatkredit aufnehmen, bleibt in der Regel Ihnen überlassen. Die Konditionen können sich aber aufgrund der Verwendung verbessern oder verschlechtern.

Von wem erhalten Sie einen Privatkredit?

Sie haben drei unterschiedliche Möglichkeiten, von wem Sie in Deutschland einen Privatkredit erhalten können.

1. Kreditinstitute & Banken

Die klassische Variante als Privatperson einen Kredit aufzunehmen, ist diesen über eine Banken oder ein Kreditinstitut zu beziehen. Dieser Kredit wird oft auch als Konsumkredit bezeichnet.

Die Vorteile
  • Der Ablauf, die Konditionen und Rahmenbedingungen sind klar geregelt.
  • Angebote lassen sich einfach und leicht vergleichen.
  • Bei guter Bonität und Sicherheiten erhalten Sie gute Konditionen.
Die Nachteile

Sie müssen die Anforderungen der Bank hinsichtlich der Bonität und Besicherung des Kredits erfüllen.

2. Peer-to-Peer Plattformen

Über Peer-to-Peer-Plattformen können Sie Privatkredite von anderen Privatpersonen aufnehmen, ohne dass Sie diese kennen. Die Plattform übernimmt dabei die Abwicklung der Kreditvergabe und der Rückzahlung.

Die Vorteile
  • Schnelle und unkomplizierte Abwicklung.
  • Zum Teil weniger Bearbeitungsgebühren als bei einer Bank.
  • Kein persönlicher Bezug zwischen Kreditgeber und Kreditnehmer.
  • Oft keine oder eine erleichterte Bonitätsprüfung.
Die Nachteile
  • Nicht alle Plattformbetreiber sind seriös.
  • Evtl. hohe Nebenkosten oder Abschlusszahlungen.
  • Evtl. hohe Verzinsung.

3. Privatpersonen (Bekannte, Freunde & Familie)

Im Allgemeinen ist es weit verbreitet, dass Sie bei Freunden und Familienmitgliedern auch einen Privatkredit erhalten können.

Die Vorteile
  • Die Auszahlung erfolgt normalerweise schnell.
  • Meist sind die Konditionen unter Freunden und Verwandten günstig.
  • Der Prozess ist unkomplizierter im Vergleich zu P2P-Plattformen.
  • In der Regel wird keine Bonitätsprüfung von Familienmitgliedern oder Freunden durchgeführt.
Die Nachteile
  • Als Kreditnehmer sind Sie nicht durch den Verbraucherschutz abgesichert.
  • Oft werden die Kreditbedingungen nicht ordentlich in einem Kreditvertrag geregelt.
  • Es besteht das Risiko, dass sich die persönliche Beziehung zum Kreditgeber verschlechtert.

Einfach zum Privatkredit

Finden Sie das passende Privatkreditangebot für Ihre Situation

Verwendungszweck eines Privatkredits

Sie können einen Privatkredit in der Regel frei verwenden. Es gibt keine uns bekannte gesetzliche Grundlage, weshalb Sie den Verwendungszweck benennen müssten.

Natürlich kann ein Kreditgeber darauf bestehen, dass er Ihnen einen Privatkredit nur zu einem bestimmten Verwendungszweck gewährt und das geliehene Geld auch nur für diesen Verwendungszweck verwendet werden darf.

Somit ist es ratsam, bei der Kreditaufnahme mit offenen Karten zu spielen und bei der Verwendung ehrlich zu sein.

Meist werden Privatkredite für eher kleinere Kreditsummen (unter 100.000 €) bezogen und für die folgenden Themen verwendet:

Schneller Kapitalbedarf

Für Reparaturen, medizinische Behandlungen, Rechnungsbegleichung…

Einrichtung

Für Möbel, Elektronik, Küchen, Gartenmöbel…

Autos & Motorräder

Kauf eines Autos oder eines Motorrads

l
Umschuldungen

Konsumkredite begleichen, Kredite zusammenfassen und bezahlen…

Geld leihen für den Urlaub

Für eine Fernreisen, Bildungsreisen, Wochenendtrips…

Voraussetzungen für Privatkredite in Deutschland

Die spezifischen Anforderungen was für Voraussetzungen Sie für den Erhalt eines Privatkredits erfüllen müssen können je nach Art des Kredits und dem ausgewählten Anbieter variieren. In der Regel müssen aber angeführten Voraussetzungen erfüllt werden:

Passender Bonitätsscore

Ein Bonitätsscore ist eine numerische Bewertung, die die Kreditwürdigkeit (Bonität) einer Person oder eines Unternehmens widerspiegelt. Der Bonitätsscore basiert auf verschiedenen Faktoren wie der Zahlungshistorie, dem Verschuldungsgrad, der Kreditnutzung, der Länge der Kreditgeschichte und anderen relevanten Informationen. Ein höherer Bonitätsscore zeigt eine bessere Kreditwürdigkeit an und kann zu günstigeren Konditionen bei Krediten führen, während ein niedriger Score das Risiko für den Kreditgeber erhöht und zu höheren Zinsen oder Ablehnungen führen kann.

Ab wann eine Bonität „ausreichend für einen Kredit ist, kann jede Bank bzw. jeder Kreditgeber individuell festgelegen.

Einkommen zur Deckung der Kreditraten

Ein Privatkredit wird in der Regel durch monatliche Raten zurückbezahlt. Aus diesem Grund ist es oft auch eine Voraussetzung, das eine Einnahmequelle (Einkommen, Pension, Alimente,…) vorhanden sein muss, damit die Kreditrate auch beglichen werden kann.

Bei Bedarf: Sicherheiten

Bei höheren Kreditsummen oder schlechter Bonität verlangen Kreditgeber auch oft Kreditsicherheiten. Diese dienen dazu, dass wenn Sie als Kreditnehmer Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen, der Kreditgeber auf die Sicherheiten zurückgreifen kann und so Ihre Schuld begleicht bzw. sein finanzielles Risiko minimiert.

Zu den Kreditsicherheiten zählen:

  • Personalsicherheiten (Bürgschaften)
  • Versicherungen (Kreditausfallversicherung, Lebensversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung…)
  • Hypothek & Grundschuld (bei Wohnkrediten)

Was bei einem Privatkredit wichtig ist

Immer

Gebühren & Zinsen vergleichen

Banken und Online-Plattformen verdienen ihr Geld damit, Kredite zu vergeben. Dabei können die anfallenden Gebühren von Anbieter zu Anbieter stark variieren.

Deshalb empfehlen wir immer, einen Vergleich der Kreditangebote durchzuführen, um das günstigste Angebot ausfindig zu machen.

Immer

Rückzahlung bedenken

Es ist von großer Bedeutung sicherzustellen, dass die Rückzahlungsrate des Privatkredits keine zu große finanzielle Belastung darstellt. Kommen Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nach, drohen hohe Gebühren oder gar ein SCHUFA Eintrag.

Wählen Sie deshalb den Kreditbetrag immer angemessen oder lieber eine längere Laufzeit mit einer niedrigeren monatlichen Rate.

Bei Peer-to-Peer Plattformen

Erfahrungsbereichte ansehen

Insbesondere bei Krediten über Online-Peer-to-Peer Plattformen sollten Sie nach Erfahrungsberichten und Bewertungen suchen.

Wenn Sie keine Informationen oder Bewertungen zu einer bestimmten Plattform finden, ist es ratsam, davon Abstand zu nehmen.

Bei Privatkrediten von Privatpersonen

Schließen Sie einen Kreditvertrag schriftlich ab.

Ein schriftlicher Vertrag ist sowohl für den Kreditnehmer als auch für den Kreditgeber von großer Bedeutung, um beide Parteien abzusichern.

So können viele Missverständnisse und Unstimmigkeiten bereits im Vorfeld ausgeschlossen werden.

Sie finden online viele Vertragsvorlagen, die Sie verwenden können, um einen Kreditvertrag aufzusetzen. Gehen Sie gemeinsam mit dem Kreditgeber die Vorlage durch und passen Sie die Konditionen entsprechend an.

Unterschied Privatkredit – Plattform / Bank

In Deutschland unterscheiden sich Privatkredite, die von traditionellen Banken vergeben werden, deutlich von jenen, die über Peer-to-Peer (P2P)-Plattformen wie Auxmoney vermittelt werden.

Zinssätze und Gebühren

Bei Banken

Bedingt durch Verwaltungsaufwand und umfassende Risikoprüfungsverfahren neigen Banken dazu, höhere Zinssätze und Gebühren für Kredite zu veranschlagen

Bei P2P-Plattformen

Diese können oft günstigere Zinssätze und niedrigere Gebühren als Banken anbieten, da sie durch den direkten Wettbewerb unter den Kreditgebern und geringere Betriebskosten effizienter sind.

l

Ablauf der Kreditvergabe

Bei Banken

Die Kreditvergabe erfolgt meist nach einer eingehenden Prüfung der Bonität des Antragstellers, wobei Einkommensnachweise und eventuell Sicherheiten gefordert werden. Dieser Prozess kann zeitintensiv sein.

Bei P2P-Plattformen

Diese zeichnen sich durch einen schnellen, digitalisierten Prozess aus, der es ermöglicht, mit weniger strikten Anforderungen Kredite zu erhalten, wodurch die Zugänglichkeit verbessert wird.

Q

Risikobewertung

Bei Banken

Banken in Deutschland nutzen etablierte Verfahren, einschließlich der Bewertung von Bonität-Scores und der finanziellen Historie des Antragstellers.

Bei P2P-Plattformen

Der Prozess ist in der Regel schneller und vollständig digitalisiert, mit weniger strengen Anforderungen.

i

Regulierung

Bei Banken

Banken unterliegen in Deutschland einer strengen Regulierung und Aufsicht, was ein hohes Maß an Sicherheit für Kreditnehmer und Einleger gewährleistet.

Bei P2P-Plattformen

Die Regulierung dieser Plattformen kann variieren und ist oft weniger streng, was sowohl für Kreditgeber als auch -nehmer ein erhöhtes Risiko bedeuten kann.

Finden Sie den passenden Privatkredit

Jetzt Angebote für private Kreditnehmer online vergleichen & direkt abschließen

Hat Ihnen unser Beitrag gefallen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns...
Beitrag bewerten

Über den Autor
Finanzexperte Harald Greber
Harald Greber

Unser Experte für Finanzierungen, Versicherungen und andere Finanzthemen.

Mehr über Harald Greber